Die Kosten für Einzelzahn- / Frontzahn-Implantate



festzuschuss_540x280

Der Lückenschluss eines einzelnen Zahnes ist einer der häufigeren Gründe für eine Implantation. Die Frontzahnlücke im Speziellen stellt den Behandler vor besondere Herausforderungen, die die Prozedur – im Vergleich zu einer häufig leichter zu versorgenden Seitenzahnlücke – aufwendiger, langwieriger und kostenintensiver gestalten.

Kostenübersicht

Bei jeder Implantation können die Kosten stark variieren, da sie von verschiedenen Faktoren abhängig sind. Die wichtigsten Punkte sind:

1. das Implantatsystem (einteilig, zweiteilig), –material (Titan, Keramik,…) und die aufbauende Suprakonstruktion (Krone, Brücke,…)
2. der zur Verfügung stehende Knochen (Reicht das Angebot aus oder muss neuer Knochen aufgebaut werden?)
3. Die Schwierigkeit der Behandlung mit eventuell notwendiger umfangreicher Diagnostik (z.B. 3-D-Röntgenbilder)

Was kostet ein Seitenzahn-Implantat?

Seitenzahnimplantat

Unter Berücksichtigung der genannten, eingehenden Faktoren muss man für ein Implantat im Seitenzahnbereich mit einer Preisspanne von 1.500 € bis 3.000 € rechnen.

Was kostet ein Frontzahnimplantat?

Frontzahnimplantat

Im speziellen Fall eines Frontzahnimplantates fallen jedoch höhere Kosten an. Das liegt im Wesentlichen an der Schwierigkeit der Behandlung. Da die Ästhetik hier eine entscheidende Rolle spielt und es leicht zu einem unbefriedigenden Ergebnis kommen kann, muss eine genauere Planung und Auswahl der Materialien erfolgen. Es werden oft Keramik-Abutments oder sogar Keramik-Implantate benutzt. Diese sind zahnfleischschonender und schimmern nicht durch die Schleimhaut hindurch – wie es bei Titanimplantaten der Fall sein kann. Sie verleihen auch ein natürlicheres Aussehen. Das spiegelt sich in den Implantatkosten wieder, sodass man mit Preisen zwischen 2.000 € und 3.500 € rechnen muss.