Kosten für das OPG (Orthopantomogramm)



kosten_knochenaufbau_540x280

Das OPG (Orthopantomogramm) ist ein digitales, zweidimensionales Röntgenverfahren in der Zahnmedizin und Kieferchirurgie, mit dem weite Bereiche des Kiefers in der Übersicht abgebildet werden können. Die Aufnahme gleicht einem Panoramabild weiter Teile des Gesichts und wird deshalb auch fachlich korrekt als Panoramaschichtaufnahme bezeichnet.

Wie hoch sind die Kosten und wer trägt sie?

Da ein OPG-Gerät dem Arzt oder Zahnarzt in der Anschaffung teuer zu Buche schlägt, spiegelt sich dies auch im Preis für eine einzelne OPG-Aufnahme wider, der auch schon mal bis zu 100 Euro betragen kann. Darüber muss man sich als Patient hingegen keine Sorgen machen, da die Kosten komplett von der Krankenkasse übernommen werden.