Wie weiter nach Zahnverlust?04.05.2016 von Doz. Dr. med. habil. Michael Fröhlich

Am besten ist es zweifellos, die eigenen Zähne zu erhalten und zwar lebenslang. Tritt allerdings trotz Ausschöpfung aller Möglichkeiten der Zahnerhaltung die Situation
Verfasst am 04.05.2016 von Doz. Dr. med. habil. Michael Fröhlich » Zahnimplantate Dresden
Zunächst muss man wissen, dass grundsätzlich die meisten implantologischen Eingriffe problemlos in Lokalanästhesie (örtlicher Schmerzausschaltung) durchgeführt werde
Verfasst am 05.10.2015 von ECDI » ECDI
Nach Zahnverlust bestehen häufig Einschränkungen der Kaufunktion, Ästhetik oder Sprachbildung. Das Ziel ist, den einstigen Ausgangszustand möglichst naturgetreu wiede
Verfasst am 05.10.2015 von ECDI » ECDI
Die meisten Patienten in Deutschland sind gesetzlich krankenversichert. Gesetzlich versicherte Patienten können im Falle einer Versorgung mit Zahnimplantaten den befundo
Verfasst am 05.10.2015 von ECDI » ECDI
Immer mehr Menschen wünschen sich einen möglichst natürlichen Ersatz, wenn eigene Zähne im Laufe des Lebens oder nach einem Unfall verloren gehen. Zahnimplantate biet
Verfasst am 16.09.2015 von Dr. med. Dr. med. dent. Michael Stiller » Zahnimplantate Berlin
Dass bei Zahnverlust ein Implantat gegenüber herkömmlichem Zahnersatz erhebliche Vorteile bietet, ist unbestritten. Dies gilt sowohl für mehr oder weniger große Zahnl
Verfasst am 16.09.2015 von Dr. med. Dr. med. dent. Ralf Kettner » Zahnimplantate Aachen
Wenn im Oberkiefer mehrere Backenzähne verloren gehen und diese Lücken nicht frühzeitig mit Implantaten geschlossen wurden, setzt eine fatale Körperreaktion ein: Der
Verfasst am 16.09.2015 von ECDI » ECDI
Die Zahngesundheit in Deutschland verbessert sich stetig – doch vor allem ältere Menschen müssen nach wie vor oft mit einem lückenhaften Gebiss leben. Besonders Män
Verfasst am 16.09.2015 von Dr. med. Dr. med. dent. Alfons Eißing » Zahnimplantate Lingen