Patienten der ECDI-Zentren profitieren von internationalem Spezialisten-Netzwerk

Fest sitzender Zahnersatz trotz fortgeschrittenem Knochenabbau? Eine ästhetisch überzeugende und voll funktionsfähige Zahnreihe auch bei komplett zahnlosem Oberkiefer? Die optimale Versorgung mit Implantaten auch unter sehr schwierigen Voraussetzungen ist die Kernkompetenz eines europaweiten Verbunds von Implantologen, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen, Oralchirurgen und weiterer Spezialisten wie etwa Parodontologen. In dieser länderübergreifenden Kooperation bündeln die Ärzte der European Centers for Dental Implantology (ECDI) ihre Kompetenz, ihre Erfahrungen und ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Nutzen ihrer Patienten.

Zu den ECDI-Ärzten gehören Inhaber renommierter Praxen und Kliniken, Universitätsprofessoren und Dozenten in ganz Europa. Neben 17 deutschen ECDI-Standorten arbeiten weitere Zentren in Dänemark, Griechenland, Luxemburg, Großbritannien, Österreich, Kroatien und Ungarn.

Die Nachfrage nach Zahnimplantaten ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. Derzeit erhalten Patienten in Deutschland jedes Jahr rund eine Million Implantate. Doch nicht immer ist das Behandlungsergebnis optimal. Mal mangelt es an ärztlicher Erfahrung, mal werden ungeeignete Implantat-Varianten gesetzt, mal überfordert die Komplexität der Therapie den Behandler.

Die Zahn-, Fachärzte der ECDI, die zumeist vor allem die komplette chirurgische Versorgung anbieten und die anschließende prothetische Versorgung durch die zuweisenden Hauszahnärzte sicherstellen, haben sich selbst strenge Qualitätskriterien auferlegt. So müssen die Ärzte der Zentren seit mindestens 15 Jahren implantologisch tätig sein und mindestens 3 000 Implantate gesetzt haben. Zusätzlich werden die Leistungszahlen der Zentren statistisch mittels eines speziellen Programms erfasst, jedes Jahr notariell überprüft und veröffentlicht.

Und die ECDI geben wichtige Impulse für die Wissenschaft: „Die heutige Implantatforschung wird vor allem in Universitätskliniken betrieben“, berichtet Dr. Dr. Hans-Peter Ulrich vom ECDI-Zentrum Lübeck, Mitinhaber der MKG-Chirurgie LindenArcaden. „Die dort gewonnenen Erkenntnisse, die oft nur auf der Basis kleiner Patientengruppen zustande kommen, sollten aber zusätzlich in praxisnahen Anwendungsstudien bestätigt werden. Der ECDI-Verbund mit seiner hohen Gesamtzahl von Implantationen macht diese fundierte Anwendungsbeobachtung in idealer Weise möglich.“

Dabei umfasst der Austausch zwischen allen Zentren nicht nur das enorme Spektrum unterschiedlichster Implantatsysteme, sondern zusätzlich nahezu alle im klinischen Alltag angewendeten Möglichkeiten der Diagnose, der Planung und der gesamten Therapie. „Dadurch sind die ECDI-Ärzte immer auf neuestem wissenschaftlichen und therapeutischen Stand“, weiß Dr. Dr. Stephan Otten, ebenfalls Mitinhaber der MKG-Chirurgie LindenArcaden. „Und von diesen Erkenntnissen profitieren wiederum unsere Patienten enorm.“

Neue Beiträge zum Thema Zahnimplantate

Verfasst am 09.09.2015 von ECDI
Verfasst am 15.06.2012 von ECDI
War der Zahnimplantate-Artikel hilfreich?
rating_1rating_2rating_3rating_4rating_5
3
Loading..