Dentophobie

Synonym(e): Dentalphobie, Oralphobie, Odontophobie

Definition – Was ist Dentophobie: Unter Dentophobie, Dentalphobie oder Oralphobie versteht man eine starke Angst vor dem Zahnarzt. Sie beruht auf bereits früher durchlebten, negativen Erfahrungen bei einer zahnärztlichen Behandlung und bezieht sich meist auf bestimmte Aspekte der Behandlung, z.B. die Spritze oder den Bohrer.

Zur Angstlösung können verschiedene Beruhigungsmethoden angewendet werden, z.B. Hypnose oder Dämmerschlaf. Wird dies abgelehnt oder führt nicht zur gewünschten Besserung, muss in Vollnarkose behandelt werden.

Ähnliche Begriffe:

 

Am häufigsten gesuchte Begriffe: Arthrose, Abszess, Arthritis, Anamnese, Anästhesie, Ekzem, Ultraschall, Verblendung, Adhäsion, Atrophie, Biopsie, Dysplasie, Erosion, Keramik, Analgetika, Distal, Computertomographie (CT), Eiter, Diskus, Chlorhexidin, Gebiss, Membran, Phonetik, Präparation, Abrasion, Biss, Provisorium, Zahnseide, Zahnlücke, Apikal, Kiefergelenk, Schneidezähne, Zahnfleisch, Zahnschmelz, Ankylose, CAD / CAM, Kieferhöhle, Diastema, Periost, Bohrschablone, Zahnwurzel, Biofilm, Gingiva, Progenie, Hasenzähne, Prämolaren, Prothetik, Pulpa, Dentin, Zahnbehandlung, Osseointegration, Alle anzeigen

IDurch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin mit der Übermittlung meiner Daten einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Schließen