Gingiva

Aussprache: /dʒɪnˈdʒʌɪvə/
Synonym(e): Zahnfleisch

Definition – Was ist Gingiva: Als Gingiva oder Zahnfleisch ist der Teil der Mundschleimhaut gemeint, der den Kieferkamm bedeckt und die Zahnhälse bogenförmig umgibt. Am Zahn bildet sie die Grenze zwischen der Mundhöhle und dem Eintritt der Zahnwurzel in den Kieferknochen. Schließt diese Grenzschicht nicht vollständig ab oder kommt es zu einer Verbreiterung und Vertiefung dieser Schleimhaut am Zahn, spricht man von einer Zahnfleischtasche.

Diese kann durch falsche oder unregelmäßige Mundhygiene entstehen und stellt ab einer gewissen Tiefe einen potientiellen Besiedlungsort für Keime und Bakterien dar. Daraus kann eine Entzündung des Zahnhalteapparates (Parodontitis) und ein Rückgang des darunterliegenden Knochens folgen.

Ähnliche Begriffe:

 

Am häufigsten gesuchte Begriffe: Arthrose, Abszess, Arthritis, Anamnese, Anästhesie, Ekzem, Ultraschall, Verblendung, Adhäsion, Atrophie, Biopsie, Dysplasie, Erosion, Keramik, Analgetika, Distal, Computertomographie (CT), Eiter, Diskus, Chlorhexidin, Gebiss, Membran, Phonetik, Präparation, Abrasion, Biss, Provisorium, Zahnseide, Zahnlücke, Apikal, Kiefergelenk, Schneidezähne, Zahnfleisch, Zahnschmelz, Ankylose, CAD / CAM, Kieferhöhle, Diastema, Periost, Bohrschablone, Zahnwurzel, Biofilm, Gingiva, Progenie, Hasenzähne, Prämolaren, Prothetik, Pulpa, Dentin, Zahnbehandlung, Osseointegration, Alle anzeigen