Kiefergelenk

Definition – Was ist ein Kiefergelenk: Das Kiefergelenk ist eines der komplexesten Gelenke im menschlichen Körper. Es verbindet den Unterkiefer mit dem Schädel. Durch seinen Aufbau, das Unterkieferköpfchen, Knorpelscheibe und Gelenkpfanne sind komplizierte Dreh- und Gleitbewegungen möglich. Die Knorpelscheibe, Discus articularis genannt, trennt das Kiefergelenk in zwei Räume. Der Obere ist nur für die Gleitbewegung zuständig, während im unteren die Drehbewegung, vergleichbar mit einem Scharnier, stattfindet. Das Kiefergelenk ist von einer Gelenkkapsel umgeben, die das Gelenk von der Umgebung abtrennt.

Ähnliche Begriffe:

 

Am häufigsten gesuchte Begriffe: Arthrose, Abszess, Arthritis, Anamnese, Anästhesie, Ekzem, Ultraschall, Verblendung, Adhäsion, Atrophie, Biopsie, Dysplasie, Erosion, Keramik, Analgetika, Distal, Computertomographie (CT), Eiter, Diskus, Chlorhexidin, Gebiss, Membran, Phonetik, Präparation, Abrasion, Biss, Provisorium, Zahnseide, Zahnlücke, Apikal, Kiefergelenk, Schneidezähne, Zahnfleisch, Zahnschmelz, Ankylose, CAD / CAM, Kieferhöhle, Diastema, Periost, Bohrschablone, Zahnwurzel, Biofilm, Gingiva, Progenie, Hasenzähne, Prämolaren, Prothetik, Pulpa, Dentin, Zahnbehandlung, Osseointegration, Alle anzeigen