Progenie

Definition – Was ist eine Progenie: Die Progenie ist eine Form des Fehlbisses (s. Dysgnathie), bei dem die unteren Schneidezähne über die oberen Schneidezähne beißen, was zu einem vorstehenden Kinn führt. Oft entstehen neben ästhetischen Beeinträchtigungen Probleme beim Kauen und Schmerzen in den Kiefergelenken.

Auch andere Zahnfehlstellungen, wie z.B. der Kreuzbiss im Seitenzahnbereich sind oft mit der Progenie vergesellschaftet. Die Therapie der Wahl ist eine frühe kieferorthopädische Umstellung der Zähne mit einem anschließenden chirurgischem Eingriff, bei dem die Kiefer in die richtige Position gebracht und einer Plattenbefestigung gehalten werden, sodass die Zähne schließlich wieder korrekt ineinander greifen.

Ähnliche Begriffe:

 

Am häufigsten gesuchte Begriffe: Arthrose, Abszess, Arthritis, Anamnese, Anästhesie, Ekzem, Ultraschall, Verblendung, Adhäsion, Atrophie, Biopsie, Dysplasie, Erosion, Keramik, Analgetika, Distal, Computertomographie (CT), Eiter, Diskus, Chlorhexidin, Gebiss, Membran, Phonetik, Präparation, Abrasion, Biss, Provisorium, Zahnseide, Zahnlücke, Apikal, Kiefergelenk, Schneidezähne, Zahnfleisch, Zahnschmelz, Ankylose, CAD / CAM, Kieferhöhle, Diastema, Periost, Bohrschablone, Zahnwurzel, Biofilm, Gingiva, Progenie, Hasenzähne, Prämolaren, Prothetik, Pulpa, Dentin, Zahnbehandlung, Osseointegration, Alle anzeigen