Vollkeramik

Definition – Was ist Vollkeramik: Im Gegensatz zu Zahnersatz, bei dem ein Metallgerüst mit Keramik beschichtet wird, besteht dieser Zahnersatz komplett aus Keramik. Dadurch kann je nach Ausgangsbefund meist ein deutlich besseres ästhetisches Ergebnis gewährleistet werden. Keramik ist sehr gut verträglich, daher sind Keramikrestaurationen auch für Patienten sehr gut geeignet, die ein erhöhtes Allergierisiko haben. Moderne Keramiken stehen der Stabilität von Metallen kaum nach, nur bei Patienten die unter Zähneknirschen oder –Pressen leiden sollte man auf den Einsatz von Keramik verzichten.

Ähnliche Begriffe:

 

Am häufigsten gesuchte Begriffe: Arthrose, Abszess, Arthritis, Anamnese, Anästhesie, Ekzem, Ultraschall, Verblendung, Adhäsion, Atrophie, Biopsie, Dysplasie, Erosion, Keramik, Analgetika, Distal, Computertomographie (CT), Eiter, Diskus, Chlorhexidin, Gebiss, Membran, Phonetik, Präparation, Abrasion, Biss, Provisorium, Zahnseide, Zahnlücke, Apikal, Kiefergelenk, Schneidezähne, Zahnfleisch, Zahnschmelz, Ankylose, CAD / CAM, Kieferhöhle, Diastema, Periost, Bohrschablone, Zahnwurzel, Biofilm, Gingiva, Progenie, Hasenzähne, Prämolaren, Prothetik, Pulpa, Dentin, Zahnbehandlung, Osseointegration, Alle anzeigen

IDurch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin mit der Übermittlung meiner Daten einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Schließen