Zirkoniumoxid

Definition – Was ist Zirkoniumoxid: Zirkoniumoxid (auch Zirkoniumdioxid, Zirkonoxid oder kurz Zirkon) ist eine weiße Hochleistungskeramik, die bei Zahnersatz zur Herstellung von Vollkeramikkronen und -brücken genutzt wird. Zirkonoxid wird dabei anstelle eines inneren Metallgerüsts verwendet. Darauf wird eine zweite, zahnfarbene Keramik aufgetragen.

Sämtliche vollkeramische Lösungen (neben Zirkoniumoxid kommen z.B. auch Silikat-, oder Oxidkeramik zum Einsatz) gelten als ist die ästhetischste Art des Zahnersatzes. Sie sind metallfrei, bioverträglich und unempfindlich gegenüber Termperaturreizen. Zirkonoxid wird weiterhin in der Endodontie für Wurzelstifte und für Implantate als Alternative für Titan verwendet.

Ähnliche Begriffe:

 

Am häufigsten gesuchte Begriffe: Arthrose, Abszess, Arthritis, Anamnese, Anästhesie, Ekzem, Ultraschall, Verblendung, Adhäsion, Atrophie, Biopsie, Dysplasie, Erosion, Keramik, Analgetika, Distal, Computertomographie (CT), Eiter, Diskus, Chlorhexidin, Gebiss, Membran, Phonetik, Präparation, Abrasion, Biss, Provisorium, Zahnseide, Zahnlücke, Apikal, Kiefergelenk, Schneidezähne, Zahnfleisch, Zahnschmelz, Ankylose, CAD / CAM, Kieferhöhle, Diastema, Periost, Bohrschablone, Zahnwurzel, Biofilm, Gingiva, Progenie, Hasenzähne, Prämolaren, Prothetik, Pulpa, Dentin, Zahnbehandlung, Osseointegration, Alle anzeigen